Erkelenz. Die Erkelenzer Baumesse (17. & 18. März 2018) bietet dem heimischen Handwerk, Dienstleistern, Architekten, Bauträgern und Maklern ein ideales Forum für Geschäfte mit bauwilligen Kunden und Häuslebauern auf Augenhöhe“, weiß Messeveranstalter Markus Dannhauer. „Nur auf lokalen Messen wird derart verbindlich verhandelt und angeregt gefachsimpelt. Natürlich kommen unsere Gäste auch, um Ideen zu sammeln – von Handwerkern, von Kreativen und von Dienstleistern.“

Das vernetzte Haus

Gerade bei den Themen „Smart Home“, E-Mobilität“ und „Energiegewinnung“ tappen viele Bauherren noch im Dunkeln, wohlwissend, dass die Vernetzung ihrer Immobilie im Zuge der Digitalisierung bald notwendig sein wird. Wer heute die falschen Weichen stellt, rüstet morgen teuer nach. Unternehmen, die sich den modernen Herausforderungen stellen und die Besucher der Baumesse Erkelenz über zeitgerechtes Bauen und effiziente Installationen beraten können, sind herzlich willkommen.

Wie jedes Jahr sind viele Gewerke schon besetzt, für manche ist noch Platz. So zum Beispiel für Fliesenleger, Energieberater, Installateure (Heizung/Gas/Wasser/Elektro), Dachdecker, Stuckateure, Architekten, Fertighausanbieter und Badausstatter. Interessierte informieren sich bei mdcp oder reservieren per Mail oder Telefon ihre Standfläche in der Stadthalle Erkelenz und auf dem angrenzenden Freigelände.

ANMELDUNG & INFO
Markus Dannhauer
www.erkelenzerbaumesse.de
Mail: bauen@md-cp.com
Telefon: 02166.2171913

Foto: Erkelenzer Baumesse

Teilen