Mönchengladbach. Eine hochrangige chinesische Delegation aus der Stadt Suqian in der Provinz Jiangsu war jetzt zu Besuch in Mönchengladbach und setzte damit die intensive Kooperation zwischen beiden Städten fort. Bereits in der Vergangenheit ist es zu gegenseitigen Besuchen in beiden Städten gekommen. Jetzt konnte Bürgermeister Michael Schroeren eine weitere Delegation im Rathaus Abtei willkommen heißen. Im Mittelpunkt des Besuchs standen vor allem die Wirtschaftsbeziehungen.

Zur weiteren Vertiefung sollen weitere Bereichen wie Kultur und Sport stärker in die Kooperation eingeschlossen werden. Teilnehmer der Delegation waren unter anderem der Vize-Bürgermeister der Stadt Suqian, Haibin Shen, sowie Leiter verschiedener Ämter in Suqian und der Provinz Jiangsu. Neben einem Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Michael Schoeren und Vertreter der WFMG, einem Unternehmensbesuch und der Besichtigung des TextilTechnikums im Monfortsquartier war ein abendliches Get-Together mit Mönchengladbacher Unternehmern im Brauhaus St.Vith Teil des Programms.

Um den Schulaustausch mit dem Gymnasium Am Geroweiher weiter voranzutreiben, wurde auch der Unterricht besucht.  Schüler der Chinesisch-AG begrüßten die Gäste gemeinsam mit Schulleiter Dr. Christian Dern zur Freude der chinesischen Gäste in ihrer Muttersprache. Eine Fahrt durch Mönchengladbacher Gewerbegebiete mit anschließender Mittagspause bei der Cottoneria von van Laack im Nordpark rundeten die Tagesplanung ab.

Der Besuch von drei chinesischen Hospitanten sowie die Geschäftsbeziehungen zwischen Mönchengladbacher und chinesischen Unternehmen ist ein Schwerpunktthema in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins Wirtschaftsstandort Mönchengladbach. HIER geht es zum Download der ePaper-Ausgabe.

 

Bildunterschrift: Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der WFMG (vorne links), WFMG-Prokurist David Bongartz (stehend Mitte) und Bürgermeister Michael Schroeren (vorne rechts) begrüßten die hochrangige Delegation aus China.
Foto: Stadt MG

Teilen