Mönchengladbach. Mönchengladbach erhält ab sofort eine neue Veranstaltungshalle: Das ehemalige TIN (Theater im Nordpark) wird zur neuen, multifunktionalen Eventlocation für alle Arten von Veranstaltungen mit bis zu 3.000 Besuchern auf verschiedenen Ebenen. Lange dauerten die Verhandlungen, die Ende November zum Abschluss gebracht und vom Aufsichtsrat der EWMG sowie der Politik einstimmig verabschiedet wurden. Der Mietvertrag über 20 Jahre beinhaltet für die HockeyPark Betriebs GmbH + Co KG auch eine Kaufoption für das Objekt. Diese Kaufoption kann ab dem zehnten Jahr eingelöst werden.

Michael Hilgers, Gesellschafter und Geschäftsführer der HockeyPark Betriebs GmbH & Co. KG, freut sich über das positive Ende der Verhandlungen: „Wir sind froh, dass wir endlich den Vertrag unter Dach und Fach haben. Für uns ist das eine herausragende Erweiterung unseres Portfolios von mittlerweile mehr als 60 bis 70 Großveranstaltungen und Konzerten pro Jahr mit mehr als 300.000 Besuchern. Unser Ziel ab 2019 für die RED BOX ist: 100 Veranstaltungen mit 100.000 Besuchern pro Jahr. Für das Jahr 2018 werden wir auch schon eine großartige Zahl und Veranstaltungsvielfalt zu bieten haben.“ Los geht es in der RED BOX schon am 15. Dezember mit der Kultveranstaltungsreihe „Silent Night“ der Band „Booster“. Hilgers‘ Gesellschafter-Kollege Michael Lang ergänzt: „Für die Stadt Mönchengladbach ist das eine seltene Win-Win-Win-Situation: Sie bekommt einen neuen Mieter für eine leere Halle, eine neue Veranstaltungshalle, die Mönchengladbach in dieser Größe noch gefehlt hat, und gleichzeitig auch noch eine Fülle von Veranstaltungen, die ansonsten gar nicht oder in anderen Städten stattfinden würden, und das alles ohne finanzielles Risiko für die Stadt.“

„Für uns ist das eine herausragende Erweiterung unseres Portfolios“
Geschäftsführer Michael Hilgers

Rein faktisch beinhaltet das Objekt eine Veranstaltungsfläche von bis zu 2.500 Quadratmetern in mehreren Bereichen und eine Lager- und Backstagefläche von rund 1.500 Quadratmetern. Weitere Lagerflächen stehen der HockeyPark Betriebs GmbH + Co KG auch im Außenbereich zur Verfügung. Für Veranstaltungen gibt es Größen von 50 Quadratmetern für Proberäume über 200 Quadratmeter für kleinere Veranstaltungen bis hin zu 2.500 Quadratmeter für Corporate Events oder größere Konzerte mit einer Kapazität für bis zu 3.000 Personen.

Stadtsparkasse auch RED BOX-Partner

Die HockeyPark Betriebs GmbH + Co Kg wird durch die räumliche Nähe zum SparkassenPark aber nicht nur Synergien in den Bereichen Logistik, Personal oder auch im Booking nutzen können, sondern kann auch bei diesem neuen Konzept auf den wichtigsten Partner des SparkassenParks zählen: Die Stadtsparkasse Mönchengladbach wird auch das Namensrecht für die neue Eventlocation übernehmen. Deshalb wird der offizielle Name RED BOX AM SPARKASSENPARK MÖNCHENGLADBACH lauten.

Stadtsparkassen-Direktor Hartmut Wnuck: „Wir sind seit mehr als zwölf Jahren Partner des Sparkassenparks Mönchengladbach und seit knapp zwei Jahren auch Namensgeber. Auf allen Ebenen können wir feststellen, dass sich die sehr eng gelebte Kooperation sowohl bei unseren Kunden als auch für die Stadt Mönchengladbach und deren Bürgern als Glücksfall herausgestellt hat. Der SparkassenPark ist weit über die Grenzen Mönchengladbachs hinaus bekannt und wird als führende Location im Bereich Konzerte und Live Entertainment geschätzt. Für uns als Stadtsparkasse Mönchengladbach war es damit nur naheliegend, die RED BOX mit in die Gesamt-Kooperation aufzunehmen – vor allem auch unter dem Gesichtspunkt, dass weitere hochattraktive Veranstaltungen nun in unsere Heimatstadt kommen werden.“ Michael Hilgers ergänzt: „Natürlich war die Stadtsparkasse Mönchengladbach unser Ansprechpartner Nummer Eins für eine Erweiterung der bestehenden Kooperation. Und dass wir so schnell und unkompliziert zusammengekommen sind, macht deutlich, wie erfolgreich auf beiden Seiten die Kooperation erlebt und gelebt wird.“

Zeitgleich mit dem Startschuss für die RED BOX hat Anfang Dezember der Vorverkauf für die ersten Events begonnen: Tickets gibt es ab sofort für die „90er Party Box“ (am 24. Februar 2018 unter anderem mit „Right Said Fred“, „E-Rotic“, „LAYZEE fka Mr. President“ und „Magic Affair“), Kaya Yanar (6. Mai 2018) und „Video Games Live“ (4. November 2018) sowie natürlich für die sechs Konzerte („Silent Night“ und Silvester) mit „Booster“. An vier Tagen im September wird es in der RED BOX außerdem ein zünftiges Oktoberfest mit den Stars der Schlagerszene geben, darunter Mia Julia, Willi Herren, Lorenz Büffel, Anna Maria Zimmermann und Olaf Henning. Trotz der erhöhten Veranstaltungsdichte durch die RED BOX werden Anwohner auch in Zukunft in Ruhe schlafen können: Im kommenden Frühjahr wird in die Halle eine moderne Schallschutzdecke eingebaut.

 

Johnny Depp und Deep Purple

 

Auch für den Musiksommer 2018 im SparkassenPark stehen die ersten Acts fest. Am 14. Juni wird Hollywood-Flair in Mönchengladbach Einzug halten: Niemand Geringeres als Filmstar Johnny Depp („Fluch der Karibik“, „Edward mit den Scherenhänden“) wird dann mit seiner Band „Hollywood Vampires“ auf der Bühne stehen. Neben Depp bilden Kultrocker Alice Cooper und Joe Perry von „Aerosmith“ die Band, die 2015 ihr Debütalbum vorlegte. Am 7. Juli 2018 macht die Olé-Party-Reihe wieder in Mönchengladbach Station. Mit dabei sind unter anderem Mickie Krause, Michelle, Mia Julia, Jürgen Drews und erstmalig auch Maite Kelly sowie Oli. P. Tags darauf, am 6. Juli, dann das musikalische Kontrastprogramm: Die legendäre Band „Deep Purple“ wird für ihr einziges NRW-Konzert in den SparkassenPark kommen. Während der vergangenen Jahre erschlossen sich Deep Purple dank ihrer progressiven Haltung Neuland und sprachen dabei auch ein Publikum an, das noch nicht geboren war, als die Band bereits mit tonangebend war. Ihre Schlüsselwerke „In Rock“ (1970), „Machine Head“ (1972) und „Made In Japan“ (1973) katapultierten das Quintett in die erste Liga internationaler Alben- und Konzertkarten-Bestseller, wobei das Lied „Smoke On The Water“ Mega-Status erlangte. Ticket-Infos unter www.sparkassenpark.de und www.ole-party.de.
Foto: Ross Halfin

 

INFO

Die Gesellschafter Michael Hilgers und Michael Lang haben das Thema Gemeinnützigkeit in das RED BOX-Konzept integriert: Die Mönchengladbacher Tafel wird in die Veranstaltungshalle einziehen, außerdem ist eine Kooperation mit dem städtischen Kulturbüro geplant. Dieses soll Kunst- oder Musikprojekte vorschlagen, aus denen dann ein Gremium jene auswählt, die kostenlos Räume in der RED BOX nutzen können.

 

IM NETZ

www.sparkassenpark.de
www.redbox-mg.de

Teilen