Anfang 2016 hat das Labor Mönchengladbach einen 8.000 Quadratmeter großen Neubau an der Tomphecke im Gewerbegebiet Hardt bezogen. Fotos: Labor Stein

 

Als medizinisches Auftragslabor verzeichnet das MVZ Dr. Stein und Kollegen ein kontinuierliches Wachstum. Im Wettbewerb um junge „kluge Köpfe“ positioniert sich das Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber.

Mönchengladbach. Normalerweise steht bei den Mitarbeitern des Labor Mönchengladbach / MVZ Dr. Stein + Kollegen die Gesundheit ihrer Kunden im Fokus. Mindestens einmal im Jahr tun sie jedoch gemeinschaftlich für sich etwas Gutes – beispielsweise durch die Teilnahme am RUN & FUN-Firmenlauf am 11. September im Mönchengladbacher SparkassenPark. „Wir sind in diesem Jahr zum zweiten Mal dabei, weil wir bei unserer Premiere richtig viel Spaß hatten. Dementsprechend hat sich unsere Zahl an Teilnehmern auch mehr als verdoppelt“, freut sich Sonja Robens, im Unternehmen verantwortlich für Neue Medien und Kommunikation.

Events wie der Gladbacher Firmenlauf sind für stark wachsende Unternehmen wie das Labor Mönchengladbach eine schöne Gelegenheit, den Team-Gedanken zu stärken und die Kollegen besser kennenzulernen. Angesichts der Erfolgsgeschichte des MVZ, das zur Heidelberger Limbach-Gruppe gehört, ihres Zeichens Deutschlands größte inhabergeführte Laborgruppe, wird es nicht leichter, jeden Kollegen persönlich zu kennen. Rund 500 Mitarbeiter zählt das überregional tätige medizinische Auftragslabor der Maximalversorgung in Mönchengladbach, Tendenz steigend. Es führt für unterschiedlichste Einrichtungen des Gesundheitssystems labordiagnostische Untersuchungen jeglicher Art durch. „Dafür bieten wir ein modernes und auf höchstem Niveau ausgestattetes Labor mit einem umfangreichen Methodenspektrum“, erklärt Geschäftsleiter Dr. med. Dietmar Dreßen, Facharzt für Laboratoriumsmedizin und Hämostaseologie. Am Standort in Hardt werden täglich bis zu 90.000 klinisch-chemische und hämatologische Standardtests für bis zu 12.000 Patienten durchgeführt. „Darüber hinaus werden täglich für bis zu 8.000 weitere Patienten mikrobiologische, infektiologische, hämatologische und labordiagnostische Spezialuntersuchungen vorgenommen“, erläutert Dr. Dreßen. Durch ständige Modifikationen werden die technischen Einrichtungen für Analyse und Kommunikation auf dem modernsten Stand gehalten.

Die ständig wachsende Nachfrage nach Laborleistungen auf höchstem Niveau hat den alten Standort des Unternehmens in der Mönchengladbacher Innenstadt zu klein werden lassen. Anfang 2016 hat es einen repräsentativen und großzügigen Neubau (8.000 Quadratmeter) an der Tomphecke im Gewerbegebiet Hardt bezogen, wo die Fachabteilungen Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Transfusionsmedizin und Humangenetik unter einem Dach vereint sind. Investiert wurde ein zweistelliger Millionenbetrag. „Für die Diagnosefindung hat die Laboratoriumsmedizin bereits heute in vielen Bereichen der Medizin – neben den bildgebenden Verfahren – eine zentrale Bedeutung, deren Erkenntnispotenzial auch in der `Medizin von morgen´ ihresgleichen sucht“, unterstreicht der Ärztliche Leiter. Bereits heute basierten zwei Drittel der Diagnosen in der Inneren Medizin auf labordiagnostischen Untersuchungen. „Neue Tumormarker, personalisierte Medizin und liquid biopsy revolutionieren weltweit die Krebsmedizin und zeigen eindrucksvoll, wie labormedizinische Erkenntnisse in therapeutische Nutzanwendungen übersetzt werden können“, sagt Dr. Dreßen.

Um auch in Zukunft attraktiv als potenzieller Arbeitgeber zu sein und im Wettbewerb um die „klügsten Köpfe“ gute Argumente zu haben, investiert das Labor Mönchengladbach in etliche Maßnahmen zur Steigerung des Wohlfühlfaktors am Arbeitsplatz. Moderne Büro-Ausstattung ist selbstverständlich, eine Catering-Firma liefert jeden Mittag gesunde Kost in die einladend gestaltete Kantine. Auf der Dachterrasse lässt es sich in den Pausen herrlich entspannen, und für das kollegiale Miteinander gibt es neben der eingangs erwähnten Teilnahme am RUN & FUN-Firmenlauf weitere Veranstaltungen wie ein Sommerfest, eine Weihnachtsfeier oder die Teilnahme an einem Fußballturnier. „Zufriedene Mitarbeiter sind uns genauso wichtig wie die professionelle Arbeit, die wir täglich für unsere Patienten leisten“, schließt Dr. Dietmar Dreßen.

 

INTERVIEW

„Wir schätzen Mönchengladbach als Unternehmensstandort“

 

Herr Dr. Dreßen, welche Vorteile bietet Ihr noch junger Firmenstandort in Hardt?
Dr. med Dietmar Dreßen: Der Standort bietet eine zentrale Anbindung an angrenzende logistische Knotenpunkte. Nachbarorte, Innenstadt, Autobahn und Bundesstraßen sind direkt zu erreichen und zu nutzen. Außerdem bietet der Standort Hardt-Industriegebiet ausreichend Platz, und nicht zuletzt war ein gut ausgebautes und dadurch stabiles Funk- und Datennetz einer der wichtigen Punkte.

Dr. med. Dietmar Dreßen

Warum haben Sie sich mit dem Neubau für Mönchengladbach und nicht etwa für eine Nachbar-Kommune entschieden?
Ein Großteil der Mitarbeiter ist schon lange im Unternehmen und hat seinen Lebensmittelpunkt in Mönchengladbach oder in der Umgebung. Somit stand ein Umzug in einen anderen Ort oder gar eine andere Stadt nicht zur Diskussion. Wir schätzen die Stadt Mönchengladbach als Unternehmensstandort.

Warum ist das Labor Mönchengladbach ein attraktiver Arbeitgeber?
Wir sind ein renommiertes, überregional tätiges medizinisches Auftragslabor der Maximalversorgung und führen für unterschiedlichste Einrichtungen des Gesundheitssystems labordiagnostische Untersuchungen durch. Wir bieten ein modernes und auf höchstem Niveau ausgestattetes Labor mit einem umfangreichen Methodenspektrum. Wir bezahlen fair und bieten interessante Fortbildungsangebote. Zudem bieten wir unseren Mitarbeitern im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements eine Auswahl an gesundheitsfördernden Maßnahmen. Angefangen mit Massagen, bieten wir bald auch Nordic Walking, Rückenfi t und Wirbelsäulengymnastik an.

Warum engagiert sich Ihr Unternehmen bei einem Event wie dem RUN & FUN-Firmenlauf?
Auch dies ist Teil des Gesundheitsmanagements. Wir möchten gerne etwas anbieten, was fit macht, fit bleiben lässt und die Kollegen nicht nur als Kollegen darstellt. Bei über 500 Mitarbeitern ist es zudem schwierig, das Team als Team zu sehen – da ist so ein Event wie der RUN & FUN Firmenlauf eine gute Gelegenheit, miteinander für etwas einzustehen. Wir freuen uns darüber, dass wir dieses Jahr innerhalb der Belegschaft so großen Zuspruch für diese Veranstaltung gefunden haben.

Mit Geschäftsleiter Dr. Dietmar Dreßen sprach
Wirtschaftsstandort-Redakteur Jan Finken

 

KONTAKT
MVZ Dr. Stein + Kollegen GbR
Tomphecke 45
41169 Mönchengladbach
0 21 61.81 94 0
info@labor-stein.de
www.labor-stein.de

Teilen