Jana Nikaj und Max Wiesenberg gehen für ALDI SÜD bei RUN & FUN an den Start. Foto: ALDI SÜD

 

Beim RUN & FUN-Firmenlauf wollen zwei ALDI SÜD-Mitarbeiter an die Spitze stürmen. Generell bietet das Unternehmen etliche Maßnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheits-Managements an.

Mönchengladbach. Vielleicht lag es an der ungünstigen Startposition mitten im Läuferfeld, vielleicht auch am Seitenstechen, das Max Wiesenberg auf den letzten 1.000 Metern plagte. Wenn der 21-Jährige aus Wickrath an den Krefelder RUN & FUN-Firmenlauf im vergangenen Jahr zurückdenkt, fallen ihm mehrere Gründe ein, weshalb es am Ende nicht für Platz eins reichte. Die 5,2 Kilometer hatte er in immerhin 18 Minuten und 44 Sekunden absolviert – eine Spitzenzeit und Rang zwei in einem Starterfeld von insgesamt 1.400 Läuferinnen und Läufern. Doch ganz zufrieden war er nicht.

Der Auszubildende mag Sport und Bewegung. Früher hatte er Fußball gespielt und beim TuS Wickrath im Tor gestanden oder in der Abwehr ausgeholfen. Irgendwann wechselte er dann zum Laufen und zum Fitnesssport. Heute joggt er drei, vier Mal die Woche nach der Arbeit mindestens fünf Kilometer – zum Ausgleich und um fi t zu bleiben.
Dass er körperlich fi t ist, kommt ihm auch in seiner Ausbildung zum Fachlagerist im Zentrallager der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Mönchengladbach zugute. „Wenn ich Waren annehme, kommissioniere oder bereitstelle, gehören Heben und Tragen einfach dazu“, sagt er. „Klar ist es da gut, etwas Ausdauer und einen starken Rücken zu haben.“

Gesundheitsmobile besuchen ALDI- Standorte

Wer körperlich fit ist, fühlt sich eben besser.Das gilt natürlich für die Kollegen – egal, ob sie in der Logistik, in der Filiale, am Schreibtisch oder im Lkw arbeiten. Deshalb bietet ALDI SÜD allen Mitarbeitern ein Betriebliches Gesundheitsmanagement an. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, ihren Rücken untersuchen und sich individuelle Übungen zusammenstellen zu lassen. Aktuell touren Gesundheitsmobile mit einem Team aus Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten durch Süd- und Westdeutschland. Sie besuchen die 30 Regionalgesellschaften von ALDI SÜD sowie die Standorte der Unternehmensgruppe in Mülheim an der Ruhr, damit sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untersuchen und beraten lassen können.

Welche Vorteile ihr regelmäßiger Sport bringt, hat Jana Nikaj schon lange erkannt. Sie arbeitet seit zwei Jahren in der ALDI SÜD Filiale Giesenkirchen. Dort übernimmt sie sämtliche Aufgaben wie das Kassieren, das Einräumen der Ware in die Regale sowie die Qualitätskontrolle. Als Ausgleich und zur körperlichen Stärkung geht die 35- Jährige nach Feierabend regelmäßig joggen. Zwei Mal pro Woche nimmt sie sich abends Zeit, und dann geht es über ihre sieben Kilometer lange Lieblingsroute raus aus der Stadt, über Feldwege, in die Natur. „Mit drei Kindern gehört da schon eine Menge Organisation dazu“, sagt sie. „Aber ich brauche das einfach, und es macht mir viel Spaß.“

Beim diesjährigen RUN & FUN-Lauf wird sie wieder am Start sein. Vor zwei Jahren holte sie sich beim Lauf in Krefeld Platz drei, und im vergangenen Jahr war sie bereits die zweitschnellste Dame im Feld. Beim anstehenden Lauf hat sie Platz eins fest im Blick. „Wär schon toll, wenn das klappt“, sagt sie. „Ich trainiere auf jeden Fall schon dafür.“ Ihr Kollege aus der Logistik hat das Trainingspensum auch heraufgeschraubt. Dieses Mal will sich Max Wiesenberg zum Start eine bessere Ausgangsposition verschaffen. Er ist optimistisch: „Wenn ich ohne Seitenstechen durchkomme, könnte es mit Platz eins klappen.“

 

INTERVIEW

„Mit Sport verbinde ich Ehrlichkeit und Leidenschaft“

Peter Rieger ist seit Anfang des Jahres Geschäftsführer der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Mönchengladbach

Herr Rieger, Sie leben und arbeiten seit Anfang des Jahres am Niederrhein. Wie war Ihr Einstieg?
Die Menschen hier sind offen und warmherzig, das hat mir den Start leicht gemacht. Ich fühle mich sehr wohl, und auch landschaftlich ist die Region reizvoll. Besonders gefällt mir, wie sich hier städtisches Flair und weites Grün verbinden.

Geschäftsführer Peter Rieger

Die Region verfügt über eine hohe Bevölkerungsdichte und eine vielfältige Wirtschaft. Was haben Sie sich als Geschäftsführer hier vorgenommen?
Um unseren Kunden eine angenehme, moderne Einkaufsatmosphäre zu bieten und neue Kunden für ALDI SÜD zu begeistern, forcieren wir die Modernisierung unserer Filialen und entwickeln unser Sortiment stetig weiter. Als Geschäftsführer freue ich mich außerdem auf die Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden – und darauf, mit ihnen an neuen Standorten und Projekten zu arbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vertiefung unserer Zusammenarbeit mit den Hochschulen. Wir suchen engagierte Hochschulabsolventen mit einem Gespür für unsere Kunden und Mitarbeiter. Leute, die Großes bewegen wollen und Lust haben, Unternehmer im Unternehmen zu sein. Ein partnerschaftlicher Führungsstil ist dafür die Voraussetzung.

Sie gelten als begeisterter Sportler. Was bedeuten Ihnen Fitness und Wettbewerb?
Beides hat für mich immer eine wichtige Rolle gespielt. Früher waren es Judo und Fußball, heute brenne ich für Fitness und Obstacle Course Racing, eine extreme Art des Hindernislaufs. Mit Sport verbinde ich neben körperlicher Fitness auch Ehrlichkeit, Respekt und Leidenschaft. Das sind Werte, die auch meinen Alltag und meine Arbeit bei ALDI SÜD prägen.

Sie nehmen am RUN & FUN Firmenlauf teil. Mit welchem Ziel?
Ich freue mich sehr, dort gemeinsam mit unseren Mitarbeitern als Team an den Start zu gehen. Das tolle Rahmenprogramm ermöglicht es, sowohl die Mitarbeiter als auch andere Unternehmen der Region besser kennenzulernen. Als persönliches Ziel möchte ich dieses Jahr den Kilometer unter vier Minuten laufen. Der Firmenlauf ist für mich der erste Test, vielleicht gelingt es mir ja bereits dort, die 5,2 Kilometer unter 21 Minuten zu bestreiten.

 

KURZBIOGRAFIE
Peter Rieger (33) ist der neue Geschäftsführer der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Mönchengladbach. Nach einem internationalen Wirtschaftsstudium startete der gebürtige Wiener seine berufl iche Karriere 2011 bei der österreichischen Einzelhandelskette Hofer, die Teil der Unternehmensgruppe ALDI SÜD ist.

 

IM NETZ
www.aldi-sued.de