Viersen/Kamp-Lintfort. Die EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein mbH aus Viersen hat die beiden eng zusammenarbeitenden Unternehmen D & H Baustoff Verwertungs-GmbH mit Sitz in Kamp-Lintfort und die Jochims Transport GmbH mit Sitz in Kerken erworben.

 

Nachhaltiges, wertorientiertes Wachstum ist ein wesentliches Strategieziel der EGN. „Den Erwerb des Unternehmensverbundes, der am Niederrhein als Komplettanbieter für Baustellenversorgung und Baustellenentsorgung agiert, sehen wir als große Chance, die EGN weiter zu entwickeln“, erläutert EGN-Geschäftsführer Reinhard Van Vlodrop. Sein Geschäftsführer-Kollege Pierre Vincent ergänzt: „In unserer gesamten Entsorgungsregion können wir nun noch besser Verwertungs- und Transportkapazitäten im Bereich von Bauschutt, Boden und Baumischabfall anbieten. Die erworbenen Anlagen und Transportkapazitäten sowie Standorte ergänzen unser bisheriges Leistungsspektrum optimal.“ Zufrieden mit der Erweiterung des EGN-Portfolios zeigt sich auch Aufsichtsratsvorsitzende Kerstin Abraham: „Mit der Übernahme wird die Marktposition und Wirtschaftskraft der EGN und damit des SWK-Konzerns gestärkt. Die beiden erfolgreichen Unternehmen werden zur weiteren langfristigen Ergebnissicherung des Geschäftsfeldes Entsorgung beitragen.“

 

Die Eigentümer der beiden Unternehmen sind glücklich, in der EGN einen Käufer gefunden zu haben, der zu D & H und Jochims passt. „Dass die Standorte und Strukturen unserer Unternehmen erhalten bleiben“, sagen Paul Jochims und Oliver Boy gemeinsam, „war für uns ein ausschlaggebendes Kriterium. Die Sicherheit der Arbeitsplätze und ein nachhaltiges Wachstumspotenzial sehen wir als absolute Pluspunkte der neuen Unternehmensgruppe.“

 

Die D & H Baustoff Verwertungs-GmbH hat ihren Firmensitz in Kamp-Lintfort. Auf einem 60.000 Quadratmeter großen Gelände bereitet sie Baureststoffe für das Recycling auf. Bauschutt, Boden- und Baumischabfälle werden in einer Anlage bearbeitet und fachgerecht aufbereitet. Die dadurch gewonnenen Recycling-Baustoffe vermarktet das Unternehmen als Sekundärrohstoff im Straßenbau.

 

Als Expertin für Entsorgungs- und Logistikaufgaben ist die Jochims Transport GmbH Partner von Unternehmen aus den Geschäftsbereichen Abbruch/Rückbau, Sanierung, Tiefbau und Kanalbau sowie Garten- und Landschaftsbau. Mit rund 70 Sattelkippern bedient das Unternehmen Baustellen in ganz NRW. Ein wesentlicher Teil der Flotte wird über den Firmenhauptsitz in Kerken gesteuert, weitere über den Standort der D & H Baustoff Verwertungs-GmbH in Kamp-Lintfort und einen Standort in Bochum.
Der Unternehmensverbund aus zwei rechtlich selbständigen Unternehmen bietet durch die enge Verzahnung von Logistik, Aufbereitung/Verwertung, Vermarktung und Handel für ihre Kunden Full-Service-Pakete an. Beide Unternehmen sind seit Mitte der 90er Jahre aktiv, arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen und beschäftigen 130 Mitarbeiter. Sie erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 33 Millionen Euro.

 

Die EGN Logistik- und Anlagenstandorte konzentrierten sich bisher auf die Kreise Viersen, Neuss, Düren, Aachen und Heinsberg sowie auf die Städte Krefeld, Düsseldorf und Köln. Im Gebiet nördlich der A 40, also in den Kreisen Kleve, Wesel und dem angrenzenden Ruhrgebiet gab es bisher keine eigenen Stützpunkte. Das ändert sich nun mit dem Erwerb der D & H Baustoff Verwertungs-GmbH und der Jochims Transport GmbH. Die Akquisition im Bereich der Bauschutt- und Bodenaufbereitung – einem stetig wachsenden Geschäftsfeld – ergänzt das Portfolio der EGN optimal.

 

Bildunterschrift: Pierre Vincent, Kerstin Abraham und Reinhard Van Vlodrop von der EGN freuen sich über die erfolgreiche Übernahme zweier erfolgreicher Unternehmen.
Foto: EGN

 

IM NETZ

www.entsorgung-niederrhein.de/

Teilen