Mönchengladbach. Im NEW-Blauhaus gibt es ein neues Angebot für Schüler. Beim „Innovatorium“ bekommen Gymnasiasten und Gesamtschüler die Möglichkeit, praxisnah die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und energieorientierte Wirtschaftlichkeitsanalysen zu erleben. Die Schüler ab Klasse 10 werden von den jeweiligen Schulen im Versorgungsgebiet der NEW ausgewählt. Das Konzept wurde kürzlich den Berufswahlkoordinatoren der entsprechenden Schulen vorgestellt. Schüler können das „Innovatorium“ innerhalb ihres zweiwöchigen Betriebspraktikums besuchen. In der ersten Woche findet das Energielabor mit einem fünftägigen Workshop im NEW-Blauhaus statt. Die zweite Woche verbringen die Schüler in einem Unternehmen ihrer Wahl. Dieser Unternehmens-Praktikumsplatz ist in Eigenverantwortung zu besorgen.

_00A2569_webDas „Innovatorium“ nimmt maximal 15 Schüler auf, die dann in bis zu fünf Gruppen aufgeteilt werden. So ist ein effektives Lernen möglich. Das Besondere am Energielabor: Die Schüler bekommen die Möglichkeit, das erworbene Wissen direkt an realen Beispielen anzuwenden. Zunächst werden technische Analysen durchgeführt, um im Anschluss eine ökonomische Bewertung zu erarbeiten. Zudem entwickeln die Schüler Ideen, wie man Energiebedarfe ermittelt und Energieverbräuche misst, sie beeinflussen kann und wie man Überschussenergie sinnvoll verwendet. Die NEW als regionaler Energie- und Wasserversorger ermutigt junge Menschen, sich im „Innovatorium“ für die Zukunft fit zu machen. Das NEW-Blauhaus ist als Lernort bestens geeignet. Das „Innovatorium“ – als Kooperation von NEW und Hochschule Niederrhein – wurde gemeinsam von Renate Gluth, zuständig für die Schulkontaktpflege bei der NEW, Professor Dr. Ulrich Nissen und dessen Doktoranden Nathanael Harfst entwickelt. So können die Teilnehmer Hochschulluft schnuppern und sich auf ein Studium oder den Beruf vorbereiten.

Die Anmeldung zu dem einwöchigen Praktikum im Energielabor erfolgt über die Schulkontaktpflege der NEW bei Renate Gluth. Diese beantwortet auch eventuelle Fragen. Die von den Schulen ausgewählten Schüler senden ihre Bewerbungsunterlagen an renate.gluth@new.de. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die teilnehmenden Schüler eine Bestätigung per E-Mail. Weitere Informationen zum Angebot finden Interessierte im Internet unter www.new.de/innovatorium/. Voraussichtlich wird das erste Energielabor im Schuljahr 2016/2017 stattfinden.

Das „Energie-Arlebnismodul“ im NEW-Blauhaus
Eine neue Attraktion im NEW-Blauhaus ist das Energie-Arlebnismodul. Das rund zwei Meter hohe und einen Meter breite Ausstellungsobjekt wird unter anderem im Rahmen des „Innovatoriums“ eingesetzt. Auf seinen vier Seiten vermittelt es den Besuchern mithilfe von Medien und interaktiven Elementen Wissenswertes zum Gebäude, zur effizienten Nutzung von Energie zuhause, zur nachhaltigen Energienutzung und zur Elektromobilität. Interessierte erfahren so eine Menge über den Energieverbrauch der eigenen Haushaltsgeräte, den Einsatz regenerativer Energien wie Wind- und Wasserkraft und können beispielsweise mit einer Solarzelle die Kraft der Sonne als Energiequelle testen. Das „Energie-Arlebnismodul“ kann zu den regulären Öffnungszeiten im Foyer des Gebäudes angeschaut und getestet werden.