Viersen. Geklebt wird immer!“ So lautet die Antwort Rolf Kater, Geschäftsführender Gesellschafter der JK Technischer Handel GmbH, auf die Frage nach den Zukunftsaussichten seines Unternehmens. Tatsächlich hat es sich die Firma mit Sitz in Kempen in einer prosperierenden Nische gemütlich gemacht. In der Branche der Klebetechnik gehört JK zu den führenden Unternehmen im deutschsprachigen Raum. „Wann und wo auch immer Teile miteinander verbunden werden sollen: Wo früher geschraubt wurde, wird heutzutage immer öfter geklebt“, weiß Kater. Aufgrund ihrer rasanten Entwicklung und Verbreitung, sowohl im privaten wie auch im gewerblichen und industriellen Anwendungsbereich, gelte die Klebetechnik als die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts.

 

Rolf Kater weiß, wovon er spricht. Mehr als drei Jahrzehnte baute er seine Expertise in dieser Anwendungstechnik in verantwortlichen Positionen bei großen Konzernen auf, unter anderem bei Evonik und Bayer. Seit 2014 arbeitet er bei JK Technischer Handel, der bereits vor vielen Jahren als eigenständiger Unternehmensbereich von JK Defence & Security Products etabliert worden ist. Letztere hat sich früh als Produktdienstleister für militärische Streitkräfte und Luftwaffe einen Namen gemacht. Einer der größten Kunden ist nach wie vor die Bundeswehr, die von den Kempener Spezialisten beispielsweise mit reißfesten Fallschirm-Reparaturbändern beliefert wird. JK Technischer Handel ist seit vergangenem Jahr eine eigenständige GmbH und nicht nur auf eine Branche spezialisiert.

 

„Wir bieten unseren Kunden ein breites Spektrum an Produkten für Gewerbe und Industrie“, erklärt Rolf Kater. „Unseren Schwerpunkt haben wir schon früh auf Schmelzklebstoffe, reaktive Schmelzklebstoffe sowie ein- und zweikomponentige Spezial- und Montageklebstoffe ausgerichtet. Heute stehen leistungsstarke, innovative und vielseitige Klebstoffe sowie besonders klebestarke Bänder im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.“

 

Im mittleren vierstelligen Bereich liegt die Anzahl der verschiedenen Produkte, die JK Technischer Handel im Portfolio hat, um die unterschiedlichsten Anforderungen von Kunden erfüllen zu können. Und sollte dies einmal nicht mit den bereits existierenden JK-Produkten gelingen, setzt sich der Klebe-Spezialist auch mit kniffligen Aufgabenstellungen des Kunden auseinander und entwickelt im Labor eine individuelle Klebelösung.

 

„Wir sind ein unabhängiges und Inhabergeführtes Familienunternehmen. Dies ermöglicht uns eine schnelle Reaktion auf neue Anforderungen aus dem Markt. Mit innovativen und zuverlässigen Partnern sowie langjähriger Erfahrung in der Welt des Klebens finden wir für unsere Kunden stets die optimale Lösung“, betont Kater.

 

Die Kunden der JK Technischer Handel GmbH finden sich branchenübergreifend in ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland, denn, um das Eingangs-Statement von Rolf Kater aufzunehmen: Geklebt wird nicht nur „immer“, sondern auch überall. Es gibt kaum ein Unternehmen im produzierenden Gewerbe, das sich nicht mit der Frage nach der idealen Klebetechnik beschäftigt: etwa mit Klebebändern als Kartonverschluss, zum Bündeln, Markieren und Kennzeichnen oder als Bindeglied unterschiedlicher Materialien, sowie mit Spezialbändern für konstruktive Verklebungen, bedruckte Packbänder und Stanzlinge für individuelle Anwendungen.

 

„Leistungsstarke, innovative und
vielseitige Klebstoffe
stehen bei uns im Mittelpunkt“

 

„Für viele unserer Klebebänder bieten wir individuelle Zuschnitte an, die genau zur speziellen Anwendung des Kunden passen. So können wir auch Anforderungen meistern, die mit handelsüblichen Produkten nicht zu realisieren sind“, sagt Geschäftsführer Rolf Kater. Zum JK-Portfolio gehören außerdem spezielle Schmelzklebstoffe, die lösungsmittelfrei und vielfältig anwendbar sind. Ihre Vorteile: Sie verkleben unterschiedliche Substrate, sind schnell zu verarbeiten und haben eine lange Lagerfähigkeit. Zum Einsatz kommen sie beim Verkleben bei der Buchbinderei, bei Kartonagen und Wellpappe, Verpackungen, Matratzen und Polster sowie beim Filterbau.

 

Als zukunftsweisende Technologie auf dem Feld der Klebetechnik haben sich reaktive PUR-Schmelzklebstoffe entpuppt. „Sie verbinden in der Anwendung die Vorteile von Schmelzklebstoffen mit der Beständigkeit von reaktiven Klebstoffen und setzen dabei neue Maßstäbe in Bezug auf Produktqualität und Wirtschaftlichkeit“, erklärt Kater. Sie unterbieten die Grenzwerte der Kennzeichnungspflicht und sorgen für eine deutlich verbesserte Arbeitshygiene.

 

Die individuellen Produkte sind besonders entwickelt für Anwendungen im Bereich Automobile, Buchbinderei, Holz- sowie Textilverarbeitung. Bereits 30 Prozent des Umsatzes des Kempener Klebe-Spezialisten, der die gesamte Produktpalette von 3M im Sortiment führt und in Deutschland einer von nur acht Industriepartnern des Unternehmens tesa ist, machen industrielle Schutzbeschichtungen und Polymer-Reparaturverbundwerkstoffe der Marke Belzona aus.

 

„In den meisten Industrien herrschen extreme Umgebungsbedingungen, die bei Anlagen und Gebäuden unter anderem zu Erosionen und Korrosionen führen können. Daraus resultieren Stillstandzeiten, Gewinnausfälle und nicht zuletzt Sicherheitsrisiken“, weiß Kater. Schutzbeschichtungen von Belzona vermeiden kostspielige Ersatzteilbeschaffungen und senken Reparatur- und Instandhaltungskosten. Angewendet werden können die Kunstharze bei Motoren und Gehäusen, Dichtungen, Ventilatoren, Kompressoren sowie Ventilen und Rohren. „Sie kommen inzwischen aber auch in der Schifffahrt und bei Offshore-Anlagen zum Einsatz“, berichtet der JK-Geschäftsführer.

 

Dies sind nur einige der Beispiele, die zeigen, warum moderne Klebetechnik als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts gezählt wird. „Der Markt für diese Anwendungen wächst überproportional“, weiß Rolf Kater. „Deswegen sind wir davon überzeugt, dass der Bedarf nach unseren Produkten nicht nur deutschlandweit und international vorherrscht, sondern auch in der hiesigen Region existiert. Für unverbindliche Informationsgespräche stehen wir immer gerne zur Verfügung.“

-jfk

 

Bildunterschrift: Im Lager der JK Technischer Handel GmbH halten Geschäftsführer Rolf Kater und sein Team eine breite Produktpalette für die unterschiedlichsten
Anwendungen bereit.
Foto: Andreas Baum

 

 

KONTAKT
JK Technischer Handel GmbH
Industriering Ost 74
47906 Kempen
0 21 52.14 45 -70
0 21 52.14 45 -33
info@jk-adhesives.de
jk-adhesives.de

Teilen