Teleperformance_web

Der Sitz von Teleperformance an der Hennes-Weisweiler-Allee 8-12 im Nordpark. Bis zu 400 neue Arbeitsplätze entstehen hier. Foto: Stadt Mönchengladbach

Der Nordpark und damit auch der Wirtschaftsstandort Mönchengladbach sind weiterhin im Aufwind. Der Global Player Teleperformance ging heute in einem Neubau mit 3.000 Quadratmetern Bürofläche an der Hennes-Weisweiler-Allee 8-12 an den Start. Insgesamt 400 neue Arbeitsplätze sollen hier in den nächsten Monaten entstehen. „Das ist schon eine Hausnummer, die Mönchengladbach insgesamt gut tut und die Bedeutung des Standortes unterstreicht“, freut sich Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners bei der Eröffnung der Niederlassung.

Die gute Zusammenarbeit mit Stadt, Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und NRW-Invest war schließlich neben der hervorragenden Infrastruktur am Ort für das Unternehmen ausschlaggebend, sich gegen weitere Mitbewerber und für Mönchengladbach zu entscheiden. „Wir haben Mönchengladbach ausgewählt, weil die gesamte Ausrichtung der wirtschaftlichen Entwicklung zu Teleperformance passt. E-Commerce und Logistik werden auf absehbare Zeit service-intensiv bleiben. Deshalb beurteilen wir unsere Wachstumschancen hier sehr positiv, zumal wir hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden, die wir für unser Business brauchen. Ich danke für die fortdauernde Unterstützung der Stadt Mönchengladbach, der Arbeitsagentur sowie der Wirtschaftsförderung. Teleperformance Germany freut sich auf die Zusammenarbeit mit anderen global tätigen Unternehmen ebenso, wie auf die mittelständischen Unternehmen, die internationale Wachstumsoptionen suchen“, so Teleperformance-Geschäftsführer Brian Blackader.

Teleperformance: Weltweit 190.000 Mitabeiter

Teleperformance ist ein weltweit führendes Outsourcing-Unternehmen für Multichannel-Kundenservice mit Hauptsitz in Dortmund und beschäftigt weltweit 190.000 Mitarbeiter in über 60 Ländern. In Deutschland ist das Unternehmen, das mit dem Mittelstand zusammenarbeitet, an sieben Standorten mit 3.000 Mitarbeitern vertreten. „Die Entscheidung für den Nordpark, der sich in den vergangenen Jahren wunderbar entwickelt hat, ist relativ schnell gefallen, sprachen doch alle Argumente dafür. Mönchengladbach ist ein hervorragender Standort“, bestätigt auch Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW-Invest.

Den Global-Player gemeinsam mit der NRW-Invest nach Mönchengladbach geholt hat die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG). „Über den Ansiedlungserfolg freuen wir uns sehr. Damit geht die Erfolgsstory im Nordpark weiter, und ich freue mich schon auf weitere Ansiedlungen in naher Zukunft“, so WFMG-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schückhaus. Allein in diesem Jahr noch sollen vier weitere Baustellen im Nordpark folgen und damit auch weitere Arbeitsplätze angesiedelt werden.

„Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten steigt in der Stadt Mönchengladbach seit Jahren an. Zu verdanken haben wir dies auch den Neuansiedlungen wie beispielsweise Teleperformance. Entscheidend ist das Potenzial an Arbeitskräften. Bei jeder Neuansiedlung oder Erweiterung kümmern wir als Arbeitsagentur uns um die Rekrutierung des Personals. Dabei agieren wir bundesweit vernetzt, sozusagen als Global Player. In enger Abstimmung mit Teleperformance suchen wir derzeit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die entsprechenden Positionen. Wo Qualifizierungsbedarf besteht, kümmern wir uns ebenfalls darum. Schnell, persönlich, unbürokratisch“, erläutert Wolfgang Draeger, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit.