Mönchengladbach. Junge Mönchengladbacher beim Einstieg in die Berufswelt unterstützen: Das war das Ziel der neu ins Leben gerufenen Job- und Ausbildungsplatzbörse „Minto4Jobs“. Auf der Veranstaltung am 30. Oktober 2018 konnten sich Interessierte auf Ebene 1 im Minto an insgesamt elf Ständen eingehend über Berufsbilder, Bewerbungsprozesse und konkrete Ausbildungsmöglichkeiten bei regionalen Unternehmen informieren. Die Agentur für Arbeit Mönchengladbach war ebenfalls als Aussteller und Jobvermittler auf der Ausstellung vertreten. Zum umfangreichen Informations- und Beratungsangebot gehörten außerdem noch ein Bewerbungsmappen-Check und hilfreiche Dresscode-Tipps für das Bewerbungsgespräch. Wer mochte, konnte sogar kostenlos ein professionelles Bewerbungsfoto von sich machen lassen. Unterstützt wurde die Aktion von der gemeinnützigen Initiative JOBLINGE, der WFMG (Wirtschaftsförderung Mönchengladbach) sowie de Kull, einem freien Träger der Jugendhilfe.

 

„Wir freuen uns riesig, dass viele Besucher an unserer Jobmesse teilgenommen haben“, so Jona Poggel, Marketing Manager im Minto. „Es war uns ein großes Anliegen, insbesondere junge Menschen bei der Suche nach einer passenden Ausbildung oder Stelle zu unterstützen – schließlich ist der Einstieg in die Berufswelt nicht gerade leicht. Ich denke, dass ist uns mit unserer Jobmesse „Minto4Jobs“ auf jeden Fall gelungen. Das Feedback vor Ort war durchweg positiv!“ Auch die Aussteller waren zufrieden mit der Messe: „Viele regionale Unternehmen suchen händeringend nach qualifizierten Fachkräften. Auf unserer Jobmesse bekamen sie die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit potentiellen Kandidaten zu treten. Es gab auf jeden Fall einen regen Austausch zwischen Ausstellern und möglichen Bewerbern.“

 

Intensiver Austausch zwischen Bewerbern und Unternehmen

 

Gleich eine ganze Reihe namhafter Unternehmen aus der Region nutzten die Jobmesse, um jungen Arbeitssuchenden Berufsbilder, Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten näher zu bringen. Als Aussteller mit dabei waren das Reisebüro Thomas Cook und die Kleeblatt Apotheke (beide aus dem Minto), die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein, RAS Concierge Service, die Mönchengladbacher Abfall-, Grün- und Straßenbetriebe, MAXMO, M3 Multi-Media-Marketing GmbH und die Unternehmensgruppe Unibail-Rodamco-Westfield – einer der führenden Shoppingcenter-Betreiber Europas, dem auch das Minto angehört – sowie die Polizei Mönchengladbach und die Bundeswehr.

 

Nicht nur Personalverantwortliche, auch Azubis und andere Mitarbeiter der ausstellenden Unternehmen waren an den Ständen vor Ort und berichten in lockerer Atmosphäre über ihren Berufsalltag. Infomieren und individuell beraten lassen konnten sich Arbeitsuchende außerdem von der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, die ebenfalls als Austeller mit einem eigenen Stand vertreten war.

 

Tipps und Tricks rund um die Bewerbung

 

Neben dem umfassenden Informations- und Beratungsangebot warteten auf die Messebesucher auch einige kostenlose Mitmach-Aktionen, von denen insbesondere unerfahrene Bewerber profitierten: Wer mochte, konnte seine Bewerbungsmappe prüfen lassen – schließlich sind ansprechende Bewerbungsunterlagen das A&O jeder Bewerbung. Besonders gut kam auch die Dresscode-Beratung an: Hier gab es hilfreiche Tipps für das perfekte Outfit beim Bewerbungsgespräch. Außerdem bot sich die Möglichkeit, ein kostenloses professionelles Bewerbungsfoto von sich machen zu lassen – ein tolles Angebot, das sich viele Besucher nicht entgehen ließen.

 

Unterstützt wurde „Minto4Jobs“ von der gemeinnützigen Initiative JOBLINGE, die arbeitslose Jugendliche mit Trainings, Projektarbeiten, Orientierungs-, Praxis- und Erprobungsphasen beim Weg in eine Ausbildung oder Anstellung begleitet. Partner der Aktion waren außerdem de Kull, ein freier Träger der Jugendhilfe und die WFMG (Wirtschaftsförderung Mönchengladbach).

 

Das Foto zeigt (v. l.): Axel Tillmanns (Teamleiter bei der WFMG), Raphael Karrasch (Regionalleiter/Prokurist bei JOBLINGE), Philip Hülsen (Geschäftsführer de Kull) und Jona Poggel (Marketing Manager im Minto) freuen sich über die gelungene Jobmesse.
Foto: Minto MG

 

ÜBER DAS MINTO
Seit März 2015 gibt es das Minto im Herzen der Mönchengladbacher Innenstadt. Es besticht durch eine moderne Architektur und ein außergewöhnliches Ambiente, das alle fünf Sinne anspricht: Sehen, fühlen, hören, schmecken, riechen. 2016 wurde das Minto als schönstes Shoppingcenter Deutschlands ausgezeichnet. Es war darüber hinaus eines der ersten Center in Deutschland, das die 4-Sterne Zertifizierung durchlaufen hat. Das gesamte Konzept ist nachhaltig – von den Baumaterialien über die Energiegewinnung bis zum Fairtrade-Engagement. Über 25 Millionen Besucher konnte das Minto seit der Eröffnung 2015 bis Anfang 2018 verzeichnen. Mehr als 100 Shops auf vier Ebenen und knapp 42.000 qm machen einen Besuch zu einem abwechslungsreichen, besonderen Erlebnis mit Wohlfühlgarantie. Zu den Mietern zählen namhafte und internationale Marken wie Liebeskind oder das auf dem deutschen Markt relativ neue Label Reserved. Das Minto Deli bietet ein vielfältiges gastronomisches Angebot. Der 4-Sterne-Service umfasst u. a. XXL-Parkplätze, Kundenrezeption, kostenloses WLAN, Elektroauto- sowie Smartphone-Ladestationen. Das Minto gehört zur Unibail-Rodamco Germany GmbH. Mehr

IM NETZ: www.minto.de

 

ÜBER UNIBAIL-RODAMCO-WESTFIELD
Unibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von ‚Flagship Shopping Destinations‘ mit einem Portfolio im Wert von 63,7 Milliarden Euro (Stand: 30. Juni 2018), davon 86% in Handelsimmobilien, 8% in Büroflächen, 5% in Tagungs- und Ausstellungszentren und 1% in Dienstleistungsbereichen. Die Gruppe besitzt 102 Shopping Center, die sie selbst betreibt. Darunter befinden sich 56 Flagship Center in den dynamischsten Städten Europas und der USA, die jährlich rund 1,2 Milliarden Besucher anziehen. Aktiv in 13 Ländern auf zwei Kontinenten, bietet Unibail-Rodamco-Westfield eine einmalige Plattform für Retailer und Marken-Events sowie einzigartige und stetig neuentwickelte Kundenerlebnisse. Mit 3.700 hochqualifizierten Mitarbeitern, herausragendem fachlichen Know-how und einer beispiellosen Erfolgsbilanz positioniert sich Unibail-Rodamco-Westfield für eine überlegene Wertschöpfung und die Entwicklung von Projekten auf Weltklasseniveau. Die Gruppe verfügt über die branchenweit größte Development-Pipeline mit einem Gesamtvolumen von 12,5 Milliarden Euro. Ein unverwechselbares Profil gibt sich Unibail-Rodamco-Westfield mit der Better Places 2030-Agenda, deren Ziel es ist, Orte zu schaffen, die höchste Umweltstandards berücksichtigen und zur Entwicklung besserer Städte beitragen.
Unibail-Rodamco-Westfield ist an den Börsen Euronext Amsterdam und Euronext Paris (Euronext Ticker: URW) gelistet. Eine Zweitnotiz wurde in Australien durch „Chess Depositary Interests“ eingerichtet. Die Gruppe genießt ein Rating in der A-Kategorie bei Standard & Poor’s und in der A2-Kategorie bei Moody’s.

IM NETZ: www.urw.com

Teilen