Firmenbild 1_web

Das neue Logistikzentrum mit einer um 100 Prozent erweiterten Lagerfläche wurde nach nur zehnmonatiger Planungs- und Bauzeit fertiggestellt. Foto: CTX


Nettetal.
Noch nie waren die Anforderungen an die Leiterplattenkühlung so hoch wie heute: Die zunehmende Integrationsdichte bei der Montage und die Vielfalt der verwendeten Gehäusebauformen stellen die Entwickler vor große Herausforderungen. Ausgerichtet auf die unterschiedlichen Bestückungsarten bietet die CTX Thermal Solutions GmbH ein breites Angebot an Kühlkörpern, um die Wärme schnell und zuverlässig abzuführen.

„Egal ob es sich um Büro-, Haushalts- oder Anlagentechnik handelt: Die Entwärmung elektronischer Baugruppen ist für ihre fehlerfreie und langlebige Funktion unabdingbar“, erklärt CTX-Geschäftsführer Wilfried Schmitz. CTX führt mehrere hunderte Modelle an Leiterplattenkühlkörpern mit Wärmewiderstandswerten zwischen 6 und 72 °C/W im Standardsortiment. Optimal abgestimmt auf die jeweilige Anwendung und Bestückungsart sorgen sie für eine sichere Entwärmung. Ist eine Standardlösung nicht die optimale Wahl, entwickelt CTX zusammen mit dem Kunden den applikationsgerechten Kühlkörper – nach Maß angefertigt mit CNC-Technik und auf Basis thermischer Simulation.

Direkte Kühlung von IMD-Bauteilen

IMD (Insert Mount Device) oder SMD (Surface Mount Device): Neben der Wärmeleitfähigkeit ist es vor allem die Befestigungsart des zu entwärmenden Bauteils, die die Auswahl des Kühlkörpers bestimmt. Für die klassische Durchsteckmontage bietet CTX stehende oder gestanzte Kühlkörper an, die sich mit Clips, Nieten, Lötstiften oder Schrauben schnell und einfach befestigen lassen. Die Finger-, Aufsteck- und Kleinkühlkörper eignen sich für bedrahtete Bauteile wie Transistoren der Baugrößen TO-220 und TO-218.

Indirekte Kühlung von SMD-Bauteilen

Oberflächenmontierbare Bauteile stellen besondere Anforderungen an die Wärmeableitung, da sie keinen direkten Kontakt zum Kühlkörper haben. Die hohe Integrationsdichte und die beidseitige Bestückung der Leiterplatten führen zu Wärmemengen, die bei kleinen Gehäusen ein Problem darstellen. Mit ihrer geringen Bauhöhe sind die Niedrigprofil-Kühlkörper von CTX ausgelegt für die Halbleitergehäuse der Reihen D-PAK (TO-252), D²PAK (TO-263) und D³PAK (TO-268). Ihr spezielles Design mit abgespreizten Flügelflächen gewährleistet eine indirekte Kühlung. Wie jedes andere SMD-Bauteil sind sie direkt auf die Leiterplatte auflötbar. CTX bietet SMD-Kühlkörper sowohl in sofort lieferbaren Standardbauformen, als auch in projektspezifischen Ausführungen an – wahlweise als Schüttgut oder gegurtet und auf Spule (Tape+Reel) für die automatische Bestückung.

 

MESSEAUFTRITT
Vom 8. bis 11. November 2016 stellt das Nettetaler Unternehmen auf der electronica in München aus.

 

KONTAKT
CTX Thermal Solutions GmbH
Lötscher Weg 104
41334 Nettetal
Telefon: 02153.73 74-0
Telefax: 02153.73 74-10
E-Mail: info@ctx.eu
Internet: www.ctx.eu

 

CTX_Leiterplattenkuehlkoerper_web

CTX führt mehrere hundert Modelle an Leiterplattenkühlkörpern für eine fehlerfreie und langlebige Funktion elektronischer Baugruppen. Foto: CTX