Mönchengladbach. Mit zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie mit Anwohnern und Erwerbern hat die DORNIEDEN Generalbau GmbH jetzt in Mönchengladbach-Eicken den Spatenstich zum Neuhof-Quartier gefeiert. Im neuen Wohnquartier zwischen Buntem Garten und City errichtet der Projektentwickler in seiner Heimatstadt zehn Mehrfamilienhäuser mit 133 Eigentumswohnungen und Wohnungsgrößen von 52 bis 146 Quadratmetern. Im Rahmen des Spatenstichs überreichte Architekt Holger Hartmann DORNIEDEN-Geschäftsführer Bernd Hütter die Baugenehmigung, die kurz zuvor von der Stadt zugestellt wurde. „Damit kann es jetzt so richtig losgehen“, so Hütter.

„Wir leisten mit dem Neuhof-Quartier unseren Beitrag, um Mönchengladbach weiter nach vorne zu bringen und Menschen in die Stadt zu holen. Wer vielleicht heute noch Düsseldorfer ist, wird morgen vielleicht schon Eickener sein“, betonte Hütter in seiner Begrüßungsrede und berichtete von zahlreichen Anfragen aus dem Düsseldorfer Raum. „Eicken ist ein guter Standort zum Wohnen. Als gebürtiger Eickener freut es mich besonders, dass in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kühlen-Quartier nun auch noch ein Wohnprojekt verwirklicht wird. Die Mischung aus Gewerbe und Wohnen kann dem Standort nur gut tun“, sagt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Auch Hütter ist fest davon überzeugt, dass das Neuhof-Quartier (der Wirtschaftsstandort berichtete hier schon mehrfach) die positive Entwicklung im Stadtteil weiter beflügeln wird: „Hier entsteht keine Insellösung, sondern ein Quartier mit einer Eickener Handschrift.“

Holger Hartmann, der Architekt des Neuhof-Quartiers, stellte noch einmal die Architektur des neuen Wohnquartiers vor: „Um den eigenständigen Quartierscharakter zu unterstreichen, wurden die Wohngebäude stilistisch aufeinander abgestimmt“, so der Architekt. Bei der Planung sei besonders auf eine harmonische Eingliederung in die vorhandene Bebauung geachtet worden. „Hier entsteht ein Wohnquartier mit einer hohen Aufenthaltsqualität, von dem ganz Eicken profitieren wird“, so der Architekt.

Ausstattungs-Highlights im Neuhof-Quartier Der Anspruch des Projektentwicklers ist es, ein einzigartiges Wohnerlebnis zu schaffen. Flexible Grundrissvarianten können an individuelle Wohnideen angepasst werden. Zu den Ausstattungs-Highlights im Neuhof-Quartier gehören unter anderem elegante Echtholzparkettböden, stilvolle Bäder,
Fußbodenheizung und elektrische Rollläden. Als einer von wenigen Bauträgern bietet DORNIEDEN seinen Kunden eine eigene Wohnberatung, die sie bei Ausstattungswünschen professionell unterstützt. Die Häuser sind barrierefrei direkt mit einer Tiefgarage verbunden. Die Gebäude werden entsprechend der Energieeinsparverordnung als KfW-Effizienzhaus 55 errichtet.

Verkaufsbüro gleich nebenan im Kühlen-Quartier

DORNIEDEN hat im Kühlen-Quartier einen Showroom eingerichtet, der das Neuhof-Quartier mit einer Augmented Reality App und einer virtuellen 3D-Begehung schon jetzt erlebbar macht. Mit der AR-App kann man mit Mobilgerät und Lageplan in das Quartier hineinzoomen und unterschiedliche Blickwinkel erleben. Bei der virtuellen 3D-Begehung können Grundrisse virtuell verändert, Parkettböden ausgetauscht oder Badezimmer unterschiedlich gefliest werden. Mehr Infos zum Projekt gibt es auf der Website unter www.neuhof-quartier.de.

 

Foto: Martin Dornieden, Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Michael Dornieden, der Technische Beigeordnete Dr. Gregor Bonin, Bernd Hütter und Architekt Holger Hartmann beim Spatenstich im Neuhof-Quartier (v. l.).
Foto: Detlef Ilgner

INFO
Die DORNIEDEN Gruppe bietet mit der DORNIEDEN Generalbau GmbH, der FAIRHOME GmbH und der VISTA Reihenhaus GmbH die ganze Bandbreite des Wohnens an. Die DORNIEDEN Generalbau errichtet individuell gestaltete Einund Mehrfamilienhäuser in ganz Nordrhein-Westfalen. 2015 wurde die ideenreiche Architektur des Unternehmens im PARK LINNÉ Köln mit dem FIABCI-Architekturpreis in Gold ausgezeichnet. Die 2008 gegründete VISTA konzentriert sich auf die serielle Fertigung von Einfamilienhäusern und ist im Rheinland, Ruhrgebiet und im Rhein-Main-Gebiet flächendeckend aktiv. FAIRHOME fokussiert den Geschosswohnungsbau und schafft dank einer optimierten Planung und standardisierten Wohnungstypen „fairen“ und damit bezahlbaren Wohnraum für alle. Die Firmengruppe wird in der dritten Generation von den Inhabern Michael und Martin Dornieden sowie von Peter Veiks und Bernd Hütter geführt. Die DORNIEDEN Gruppe beschäftigt mehr als 120 Mitarbeiter. Allein im letzten Jahr wurden 20 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt und mehr als 400 Wohneinheiten übergeben.

Teilen