Als exzellenter Logistik-Dienstleister hat sich Vanderlande weltweit einen Namen gemacht. Der Mönchengladbacher Standort an der Krefelder Straße soll aufgrund der blendenden Auftragslage mittelfristig erweitert werden.

Mönchengladbach. Vanderlande hat sich 2015 einen Rekordauftragseingang in Höhe von 1,4 Milliarden Euro für seine integrierten Lösungen auf den Märkten für Gepäckabfertigung, Lagerautomation sowie Paket- und Postdienste, einschließlich der großen Anzahl an Life-Cycle Services des Unternehmens, gesichert. Dies entspricht einer Steigerung um bis zu 400 Millionen Euro gegenüber dem Auftragseingang in Höhe von 1 Milliarde Euro im Vorjahr. In den ersten drei Monaten des neuen Finanzjahres verzeichnet der Konzern bereits einen Auftragseingang von über 100 Millionen Euro.

Gepäckabfertigung: Der Markt für Gepäckabfertigung entwickelt sich weltweit positiv, wobei Vanderlande klar als Marktführer positioniert ist. Als Beleg dafür kann ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens dienen, nämlich die Bestätigung, dass das Unternehmen das komplette Gepäckabfertigungssystem für den neuen internationalen Flughafen von Istanbul liefern wird – mit einer Kapazität, die diesen zu einem der weltweit größten Flughäfen werden lässt. Zudem wurde das Unternehmen als Lieferant und Partner bei der Neugestaltung des Terminals 1 des Changi Airports in Singapur ausgewählt. Hierbei handelt es sich um den größten Gepäckförderauftrag von Vanderlande auf dem asiatischen Markt.

Lagerautomation: Auch im rasch wachsenden Segment der Lagerautomation war Vanderlande, das seinen Deutschland-Sitz an der Krefelder Straße in Mönchengladbach hat, erfolgreich und konnte eine beträchtliche Anzahl neuer Aufträge zum Beispiel in der Lebensmittel-Einzelhandelsbranche verbuchen. Die wertoptimierten Systeme von Vanderlande ermöglichen bei einer großen Bandbreite an Produkten eine vollautomatisierte Kartonkommissionierung (Automated Case Picking; ACP). Vereinfacht wird dies durch die „Load Forming Logic“-Software (LFL) von Vanderlande, die Paletten oder Rollcontainer in derselben Produktgruppenreihenfolge wie im Layout der Filialen stapelt. Die Aufträge stammen von führenden Ketten wie Albert Heijn (Niederlande), E. Leclerc (Frankreich), Consum (Spanien), Cencosud (Chile) und einigen großen Lebensmitteleinzelhändlern aus dem Asien-Pazifik-Raum.

Pakete und Post: Im schnell wachsenden Markt für Paket- und Postdienste hat Vanderlande seine Führungsposition untermauert und sein Geschäft mit den führenden internationalen Paketdienstleistern ausgebaut. Neue Aufträge erhielt das Unternehmen in diesem wettbewerbsintensiven Sektor unter anderem von FedEx, SF Express (China) und DHL Leipzig (Teil von Deutsche Post DHL).

Life-Cycle-Services: Ein gutes Beispiel für langfristige Partnerschaften von Vanderlande sind Verträge im Bereich Life-Cycle-Services, beispielsweise über die Fortsetzung von Betrieb und Wartung an den Flughäfen Barcelona, München, Schiphol, Heathrow und Oslo Gardermoen. Jüngst hinzugekommene Kunden von Vanderlande in diesem Bereich sind der Kingsford Smith International Airport, der Nanning Wuxu International Airport, der Minsk Airport und der Prince Mohammad Bin Abdulaziz International Airport in Medina, Saudi-Arabien. Auch EDEKA Südwest Fleisch (Deutschland) hat den bestehenden standortbasierten Servicevertrag für weitere fünf Jahre verlängert. Ein weiterer Servicevertrag wurde mit Asda (Großbritannien) unterzeichnet. Nach Fertigstellung seines hochmodernen neuen automatisierten Distributionszentrums in den Niederlanden wird Albert Heijn ebenfalls die Dienste des erfahrenen Life-Cycle-Services-Team von Vanderlande in Anspruch nehmen.

Edeka Rheinstetten

Für EDEKA Südwest Fleisch realisiert Vanderlande die vollautomatische Depalettierung. Den bestehenden, standortbasierten Servicevertrag hat das Unternehmen jetzt für weitere fünf Jahre verlängert. Foto: Vanderlande

„Vanderlande schafft auch weiterhin einen Mehrwert für die Geschäfte seiner Kunden, was uns bei der Expansion in unseren bestehenden Märkten hilft“, erklärt Govert Hamers, CEO von Vanderlande. „Gegenwärtig führen wir ganze 260 Projekte in sage und schreibe 105 Ländern auf der ganzen Welt durch. Die Internationalisierung wird für den kontinuierlichen Erfolg unseres Unternehmens immer wichtiger.“ Einer der größten unden von Vanderlande MG ist Amazon, das sein Netzwerk in Europa und USA aktuell erheblich erweitert. Vanderlande hält hier Marktanteile von mehr als 90 Prozent, bislang ausschließlich in Europa. Nun ist aber auch der Schritt über den großen Teich gelungen, so dass nun die Vanderlande Niederlassung in den USA zukünftig ebenfalls Projekte mit und für Amazon USA abwickeln wird.

Gleichzeitig ist dem Weltkonzern auch die Stärkung seiner europäischen Standorte sehr wichtig – zum Beispiel Mönchengladbach. Pläne zur Erweiterung der Infrastruktur am Standort an der Krefelder Straße werden deshalb derzeit erstellt. „Da wir in den vergangenen Monaten sehr viele Neueinstellungen vorgenommen haben und noch einige neue Techniker und Ingenieure einstellen werden, ist eine Gebäudeerweiterung unumgänglich“, sagt Unternehmenssprecherin Bettina Salber. „Da wahrscheinlich frühestens mit einer Fertigstellung 2018 zu rechnen ist, werden Interimslösungen, wie die Anmietung weiterer Büros oder das Aufstellen von Containern, notwendig werden.“
-jfk

 

GLOBAL PLAYER VANDERLANDE

Vanderlande ist weltweit einer der führenden Generalunternehmer für Lagerautomatisierungslösungen sowie Marktführer für Gepäckfördersysteme an Flughäfen und Sortiersysteme für Paket- und Postdienstleistungen. Gepäckfördersysteme von Vanderlande bewegen jährlich 3,2 Milliarden Gepäckstücke weltweit bzw. 8,8 Millionen Gepäckstücke pro Tag. Die Systeme des Unternehmens werden an 600 Flughäfen eingesetzt, darunter 14 der TOP20-Flughäfen weltweit. Ferner sortieren die Systeme täglich über 20 Millionen Pakete, das macht 300 Paketstücke pro Sekunde. Die vier größten Post- und Paketdienste weltweit sowie die zwölf Top20-eCommerce-Unternehmen in Europa und zahlreiche Distributionsgesellschaften vertrauen auf die effizienten und zuverlässigen Lösungen von Vanderlande.

HISTORIE

Das Unternehmen Vanderlande, 1949 gegründet, beschäftigt mehr als 3.800 Mitarbeiter an diversen Standorten jedes Kontinents, deren Ziel es ist, die Geschäftsabläufe der Kunden weiterzuentwickeln. Mit einem stetig steigenden Umsatz in Höhe von einer Milliarde Euro hat sich Vanderlande in den letzten sechs Jahrzehnten als höchst zuverlässiger Partner für Mehrwertlösungen im Bereich automatisierter Materialfluss-Systeme weltweit einen Namen gemacht. Weitere Informationen über das Unternehmen, seine Produkte, Technologien und Karrieremöglichkeiten auf www.vanderlande.com.