Der Alltag in Unternehmen ist heute geprägt durch viele unterschiedliche Kommunikationsmittel und Formen des Zusammenarbeitens – Video- und Telefonkonferenzen, Nachrichten über Instant Messaging oder per eMail, arbeiten an Tablets, Notebooks und per Smartphone. Und das nicht nur im Büro, sondern auch mobil oder im Homeoffice. Viele Möglichkeiten, die aber zu Lasten der Effizienz gehen können.

Daher benötigt eine moderne Unternehmenskommunikation eine einheitliche Anwendungsumgebung, um die verschiedenen Kommunikationsmedien zu integrieren und komfortabel nutzbar zu machen; das Stichwort hier ist Unified Communications (UC).

„Gerade kleinere Kundenbetriebe fragen mich oft, ob es für sie denn Sinn macht, über eine UC-Lösung nachzudenken. Es herrscht immer noch der Glaube vor, dass so eine Anwendung erst ab einer bestimmten Größe möglich wäre“, erläutert ITZ-Geschäftsführer Harald Grünert. „Aber inzwischen gibt es gerade für kleine und mittlere Unternehmen moderne On-Premise- und Cloud-Telefonsysteme mit umfangreichen UC-Tools zu wirklich guten Preisen. (Mobile) Unified Communications-Lösungen stehen somit heute nicht nur mehr großen Unternehmen zur Verfügung.“

Digitalisierung als große Chance für kleine und mittlere Unternehmen

Der Schlüssel für eine erfolgreiche Geschäftskommunikation ist sowohl eine effiziente Vernetzung von Mitarbeitern untereinander als auch mit Kunden – jederzeit und überall. Möglich wird das über Cloud-basierte, nahtlos integrierte UC-Lösungen mit enger Mobilintegration und offenen Schnittstellen, die es auch kleinen Unternehmen erlauben ohne hohe Investitionen die Vorteile einer durchgängige Erreichbarkeit, von Chat-Funktionen, der Integration von Kontaktdaten und der Einbeziehung von mobilen Mitarbeitern zu nutzen. Unified Communication bis hin zur Collaboration ist damit eine sinnvolle Lösung, um unterschiedliche Kommunikationskanäle zusammenzuführen, Reibungsverluste zu minimieren und die übergreifende Zusammenarbeit von Projektteams zu verbessern.

Durch die Integration einer UC-Lösung in den Arbeitskontext des Anwenders, kann sie ihren vollen Nutzen entfalten: zum Beispiel die Bereitstellung von Präsenzinformationen in Drittanwendungen sowie die Möglichkeit, direkt aus ERP- oder CRM-Systemen heraus zu kommunizieren. Die Bereitstellung der wichtigsten Kommunikationsdienste wie Telefon, Fax, E-Mail, Instant Messaging sowie Audio-, Video- und Webkonferenzen auf einer Plattform sorgt für eine einfachere, zentrale Administration und damit eine weitere Kostenersparnis.

„All-IP-Telefonie und damit einhergehend mobile Integration bzw. Unified Communication nehmen einen größer werdenden Teil unserer Kundenaufträge ein“, erklärt Grünert und führt weiter aus: „Mit der STARFACE GmbH haben wir seit einigen Jahren einen ausgewiesenen Experten für diesen Bereich mit an Bord. Das Unternehmen entwickelt und produziert in Deutschland und vereint dabei Telefonie mit Unified Communication & Collaboration (UCC) zu einer durchgängigen und benutzerfreundlichen Kommunikationsplattform.“

 

DIE EXPERTEN
Harald und Heike Grünert sind Geschäftsführer der ITZ Rhein/Maas GmbH. Im Wirtschaftsstandort schreiben sie ab sofort regelmäßig über die Entwicklungen der IT-Branche und sagen, worauf es für Unternehmen dabei ankommt.

 

KONTAKT
ITZ Rhein/Maas GmbH
Erftstraße 93
41238 Mönchengladbach
0 21 66.98 78 80
0 21 66.98 78 888
info@itz.de
www.itz.de

 

„Effiziente Vernetzung ist der Schlüssel“ ist ein Beitrag aus der
August-Ausgabe unseres Magazins 
Wirtschaftsstandort Mönchengladbach
(VÖ 19.08.2018). Die komplette Ausgabe als ePaper gibt es hier.

Teilen