Brüggen/München. Alle zwei Jahre treffen sich die deutsche und internationale Baubranche sowie das Handwerk auf der BAU in München. Die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme ist die größte und bedeutendste Veranstaltung ihrer Art. Auf der BAU 2017 vom 16. bis 21. Januar werden wieder rund 2.000 Aussteller aus über 40 Ländern und mehr als 250.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Die 180.000 Quadratmeter große Fläche des Messegeländes ist komplett ausgebucht. Die Gebr. Laumans GmbH & Co. KG präsentiert ihr vollständiges Premium-Dachziegelprogramm und innovative vollkeramische Detaillösungen gemeinsam mit ihrem Partnerunternehmen, der dänischen Randers Tegl Gruppe, auf der Messe München in Halle A4, Stand 334.

„Die BAU dient Branchenkundigen als ideale Kontakt-, Informations- und Geschäftsplattform, um praxisorientierte Innovationen vorzustellen. Dass wir uns auf einer der wichtigsten Veranstaltungen der europäischen Bauwirtschaft im Schulterschluss mit Randers Tegl, dem führenden Anbieter für Wand- und Dachkeramik in Skandinavien, präsentieren, unterstreicht die Internationalität unserer Unternehmen, die seit nun 20 Jahren eng zusammenarbeiten“, betont Gerald Laumans, Geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Laumans GmbH & Co. KG.

ZUM UNTERNEHMEN

Die Gebr. Laumans GmbH & Co. KG ist ein weltweit tätiger Hersteller von Dachziegeln. 1896 von Stephan Laumans gegründet, besteht das traditionsreiche Werk im niederrheinischen Brüggen heute bereits in der vierten Generation. Wichtiger Tätigkeitsschwerpunkt ist die Produktion von glasierten und engobierten Dachziegeln – hier wendet Laumans ein innovatives Brennverfahren an, das nur wenige Hersteller beherrschen. Farb- und Formenvielfalt prägen das gesamte Produktspektrum: Die Produktpalette reicht von der traditionellen Hohlpfanne über verschiedene historische und regionalspezifische Modelle bis hin zu modernen Flachdach- und Hohlfalzziegeln im Großformat. Laumans verfügt heute über eine Jahreskapazität von rund 15 Millionen Dachziegeln und beschäftigt rund 90 Mitarbeiter.