Mönchengladbach. Immer mehr Unternehmen haben Probleme, ihre offenen Ausbildungsstellen aus eigener Kraft mit geeigneten Jugendlichen zu besetzen. Hilfe können sich die Betriebe bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein holen: Der Service „Passgenaue Besetzung“ der IHK Ausbildungs-GmbH unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Suche nach potenziellen Azubis. Gleichzeitig ist dies eine Chance für Jugendliche, die noch einen Ausbildungsplatz suchen und oftmals nicht wissen, wo noch welche interessanten Angebote offen sind. Auf diesem Weg hat die Effertz Tore GmbH in Mönchengladbach jetzt gleich zwei neue Auszubildende gefunden: Nico Krölls als angehende Fachkraft für Lagerlogistik und Justin Kremers als zukünftigen Fachinformatiker.

„Wir haben den Service schon früher genutzt“, sagt Dr.-Ing. Claus Schwenzer, Geschäftsführer der Effertz Tore GmbH. Als Vizepräsident der IHK Mittlerer Niederrhein kennt er das Projekt „Passgenaue Besetzung“ und weiß es zu schätzen. „Es ist schon sehr hilfreich, dass die IHK die Suche und insbesondere das Matching übernommen hat.“ Vor allem für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik sei die Zahl der Bewerbungen sehr gering. „Aber auch bei den Fachinformatikern wird es immer schwieriger, geeignete junge Leute zu finden.“ Mit Hilfe von Karsten Moschek, der das Projekt „Passgenaue Besetzung“ in Mönchengladbach betreut, konnte das Traditionsunternehmen schließlich für dieses Jahr noch alle offenen Ausbildungsstellen besetzen. „Allerdings fangen wir schon bald mit der Suche nach Azubis für das kommende Ausbildungsjahr an, und zwar Industriekaufleute, Elektroniker und Fachkräfte für Lagerlogistik“, so der Geschäftsführer. Gerne wird er dafür wieder den kostenlosen Service der IHK nutzen.

„Die Passgenaue Besetzung ist für alle Beteiligten eine Win-win-Situation: Einerseits können Unternehmen mit unserer Hilfe ihre Ausbildungsstellen frühzeitig und passgenau besetzen. Andererseits werden Ausbildungswillige umfassend beraten und an Betriebe vermittelt“, sagt IHK-Fachberater Karsten Moschek.

Weitere Informationen zum Projekt „Passgenaue Besetzung“ gibt es bei Karsten Moschek unter Tel. 02161.241-118. Die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert und aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Bildtext:
Geschäftsführer Dr. Claus Schwenzer (2.v.r.) hat mit Hilfe von Fachberater Karsten Moschek (2.v.l.) von der IHK Ausbildungs-GmbH gleich zwei neue Auszubildende gefunden: Nico Krölls (r.) und Justin Kremers (l.). Foto: IHK