Mönchengladbach. Vom Handel mit Ölen und Fetten für Textilmaschinen, Baugewerbe, Agrarwirtschaft und Fahrzeugbau hin zu einem Global Player: Die Entwicklung von Rhenus Lub, einem Unternehmen, das auf eine über 130-jährige Historie am Standort Mönchengladbach blicken kann, ist eine echte Erfolgsstory. Und das nächste Kapitel wird bereits geschrieben: Zwischen 2017 und 2020 investiert das Traditionsunternehmen insgesamt 20 Millionen Euro. „In dem Fall darf man nicht direkt den Return on Investment berechnen“, betont Inhaber Dr. Max Reiners (Foto oben). „Vor allem die Investition in den Neubau ist eine für unsere Mitarbeiter.“

Damit wird deutlich, wie sich das international erfolgreiche Unternehmen aus Rheindahlen für die Zukunft aufstellt. Mit dem Bau des neuen Bürogebäudes sowie Investitionen in weitere Produktionsanlagen legt das Unternehmen das Fundament, um seine Position als führendes Unternehmen in der Branche, aber auch als attraktiver Arbeitgeber in der Region, nachhaltig zu festigen.

 

Blick über das Firmengelände von Rhenus Lub in Rheindahlen. Fotos: Rhenus Lub

 

Dies tut Rhenus Lub auch seit langem durch umfangreiche Maßnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Paradebeispiel ist das seit Jahren hohe Engagement beim RUN & FUN-Firmenlauf: Regelmäßig stellt der Schmierstoffspezialist hier selbst ein großes Läuferteam und zählt überdies zu den langjährigen Premium-Partnern des Events.

Stark durch Innovation und Nachhaltigkeit

Rhenus Lub hat frühzeitig die Bedeutung von Forschung und Entwicklung auf der einen und der rasant fortschreitenden Digitalisierung auf der anderen Seite erkannt. So arbeiten bei Rhenus Lub mehr als 20 Prozent der Mitarbeiter in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung an Schmierstoffen, die in puncto Innovationsgrad die Maßstäbe neu definieren. Mit fundiertem chemischen und anwendungstechnischen Wissen garantiert Rhenus Lub zukunftsfähige Schmierstoffe, die einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg vieler Unternehmen leisten – ergebnisorientiert und nach exakten Kundenanforderungen entwickelt, was Rhenus Lub zum Innovationspartner für viele Branchen macht – genau wie Rhenus Lub` Ruf als digitaler Innovationstreiber. Der Mittelständler verfolgt die konsequente Ausrichtung auf Innovationen und macht das Unternehmen damit zu einer der weltweit stärksten Marken für Spezialschmierstoffe.

„Für Rhenus Lub sind Innovationen allerdings kein Selbstzweck. Unsere Innovationen müssen einen klar erkennbaren Mehrwert für unsere Kunden haben“, betont Dr. Reiners. Auch setzt der Schmierstoffhersteller in seiner Fettproduktion konsequent auf Industrie 4.0 und Konnektivität. Das macht die Fabrik, die zu den modernsten der Branche gehört, zur „smart factory“.

Und auch Kunden können von der Digitalisierung ihrer Prozesse profitieren – dank der auf Industrie 4.0 ausgerichteten Analysetechnologie rhenus FluidSafe. In puncto Nachhaltigkeit nehmen die Innovationen von Rhenus Lub einen besonderen Stellenwert ein. Die Spezialisten entwickeln beispielsweise Schmierfette, die biologisch abbaubar und besonders für Anwendungen prädestiniert sind, bei denen es auf ganzheitlichen Umweltschutz ankommt. Gelangen die Produkte in den Erdboden oder in Gewässer, werden sie gefahrlos durch biochemische Prozesse vollständig abgebaut. Das schafft die Voraussetzung für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Natur und Ressourcen – etwas, das Rhenus Lub tief in seiner Forschungsmentalität verankert hat: Werden Rohstoffe knapp, entwickelt der Schmierstoffhersteller frühzeitig Alternativen. Das garantiert Kunden-Produkte in gleichbleibend hoher Qualität, ganz ohne Lieferengpässe.

 

 

Doch nicht nur Umwelt- und Ressourcenschutz schreibt Rhenus Lub groß: Ebenso rückt das Unternehmen den Menschen in den Mittelpunkt und setzt konsequent auf einen zeitgemäßen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Das Rheindahlener Unternehmen bietet seinen Kunden in der Industrie Kühlschmierstoffe an, die schon jetzt weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Innovative Rezepturen und der Verzicht auf gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe wie Amine oder Borsäure beeinflussen aktiv die Gesundheit der Mitarbeiter – besonders in puncto Hautschutz eine absoluter Gewinn. Dadurch werden krankheitsbedingte Arbeitsausfälle reduziert, was sich wiederum positiv auf die Betriebskosten auswirkt.

 

ÜBER RHENUS LUB

Schon seit Generationen leitet die Unternehmerfamilie Reiners die Geschicke von Rhenus Lub und machte es zu einem der weltweit bevorzugten Schmierstoffhersteller und Entwicklungspartner vieler Branchen. Heute sorgen 270 Mitarbeiter, drei internationale Tochterfirmen in den Niederlanden, Frankreich und Spanien sowie ein globales Distributorennetz dafür, dass Kunden weltweit auf die innovativen Schmierstoffe made in Germany zurückgreifen können. Das macht Rhenus Lub rund um den Globus zum zuverlässigen Spezialisten für Kühlschmierstoffe und industrielle Fette.

 

IM NETZ

www.rhenuslub.de

„Rhenus Lub: einer der treuesten RUN & FUN-Partner“ ist ein Beitrag aus der 
August-Ausgabe unseres Magazins Wirtschaftsstandort Mönchengladbach (VÖ 19.08.2018)

Teilen