Neue Auszubildende bei der Einführungsschulung der Unternehmerschaft Niederrhein.

 

Mönchengladbach. Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres beginnt für viele Jugendliche vom Niederrhein ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben sich für eine Ausbildung in einem Betrieb in Mönchengladbach entschieden und treffen in diesen Tagen zum ersten mal auf die Arbeitswelt. Freude und Anspannung sind gleichermaßen groß und wer gut vorbereitet ist, findet sich meister schneller in der neuen und zunächst unbekannten Welt zurecht.

Hierbei hilft die Einführungsschulung für Auszubildende der Unternehmerschaft Niederrhein. In einem dreitägigen Intensivkurs, der Ende August durchgeführt wurde, konnten die Neulinge erfahren, wie man sich im Unternehmen gut einlebt und wie man am besten mit Vorgesetzten und Kollegen umgeht. „Die ersten Tage im Unternehmen sind entscheidend. Wer hier überzeugen kann, hat es meist leichter. Da ist es von großem Vorteil, wenn man ein paar Verhaltensregeln kennt und diese auch umsetzt“, so Claudia Fuhlbrügge, die zusammen mit Ludwig Rottmaier die Gruppe über die drei Tage anleitet und unterstützt. Die erfahrenen Trainer schulen die Teilnehmerinnen nicht nur an, sie sind auch Coach und Ratgeber bei der Schulung, die im Klever Tagungshaus Schloss Gnadenthal durchgeführt wurde. Auf dem abwechslungsreichen Programm standen Teamübungen, eine Schulung zu den Rechten und Pflichten im Ausbildungsverhältnis und Anregungen für Konfliktsituationen. Auch Benimm-Regeln, Lernstrategien und eine Unterweisung in Arbeitssicherheit und Umweltschutz wurden angeboten.

„Der Übergang von der Schule in die Ausbildung gelingt den meisten problemlos . Bei unserer Einführungsschulung für Auszubildende erleben wir immer wieder, wie schnell und gut eine Gruppe zusammenwachsen kann und wie man sich gegenseitig unterstützt und zusammenarbeitet. Die Rückmeldungen zu der Einführungsschulung sind sowohl von den Referenten, die an den drei Tagen zum Einsatz kommen, als auch von den Teilnehmern/innen ausgesprochen positiv“, so Dr. Ralf Sibben, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Niederrhein. „Wir wünschen allen neuen Azubis, dass sie möglichst viel von dem Erlernten profitieren und dass sie in ihren jeweiligen Berufen erfolgreich und zufrieden werden.“

 

INFO

Die Unternehmerschaft Niederrhein ist das regionale Dach mehrerer Arbeitgeberverbände. Ihr gehören rund 800 Firmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung in Krefeld und den Kreisen Kleve, Viersen, Wesel und Neuss an. Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören sozialpolitische Aufgaben und die vielseitige Beratung von Mitgliedsfirmen in arbeitsrechtlichen und arbeitswirtschaftlichen Fragen. Die Unternehmerschaft Niederrhein hat es sich schon vor vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, Bildungsinitiativen in der Region zu initiieren und zu unterstützen.