Mönchengladbach. Projektingenieur, Elektrotechniker, Mechatroniker, Vertriebsleiter, Gewährleistungskoordinator, Software- und Inbetriebnahme- Ingenieur: Die Palette an Jobs, die Ende März auf dem Karriereportal von Vanderlande am Standort Mönchengladbach angeboten wurden, ist ebenso reich wie vielfältig. Vanderlande ist ein Global Player, Weltmarktführer für maßgeschneiderte prozessautomatisierte Lösungen. Zu den Kunden von Vanderlande zählen beispielsweise Zalando, Amazon und Edeka. Und Vanderlande wächst weiter, auch am Standort Mönchengladbach. In der Vitusstadt unterhält der niederländische Konzern seine wichtigste Deutschland-Filiale. Zum zweiten Mal wurde die Vanderlande Industries GmbH in Mönchengladbach jetzt dank ihrer aktuellen Personalpolitik zum Top Employer 2020 gekürt.

 

„Diese Zertifizierung bietet uns die Möglichkeit, unsere Arbeitgebermarke zu stärken, unsere HR-Strukturen mit anderen Top-Performern zu vergleichen und deutschlandweit zu harmonisieren – ein Mehrwert für die Mitarbeiter“, erklärt Beate Schulte, Gruppenleiter Recruitment & Employer Branding bei Vanderlande Deutschland. Aufgrund des Expansionskurses, den das Unternehmen seit Jahren fährt, sucht Vanderlande im Grunde ständig nach neuen qualifizierten Mitarbeitern und engagierte Auszubildende.

 

Neue Mitarbeiter wie Jannis Hambach und Adburachman Muzaev. Hambach ist 26 Jahre alt und arbeitet seit März als Vertriebs-Ingenieur für Vanderlande in Mönchengladbach. Hambach kommt frisch von der Hochschule Aachen zu Vanderlande, kennt das Unternehmen aber bereits aus den Monaten, in denen er dort seine Bachelor-Arbeit schrieb. „Währenddessen habe ich bei Vanderlande bereits die Arbeit im Team kennengelernt und ich muss sagen, das hat mir schon zu diesem Zeitpunkt sehr gefallen“, erklärt Hambach im Gespräch mit dem Wirtschaftsstandort. „Mir hat die internationale Ausrichtung von Vanderlande gefallen. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass E-Commerce eine Zukunftsbranche ist und Vanderlande dabei künftig eine noch wichtigere Rolle als bislang spielen wird“, erklärt der gebürtige Bettrather. „Als Mitarbeiter bei Vanderlande ist man Teil eines wachsenden internationalen Teams, das seinen Kunden innovative Systeme und individuell zugeschnittene Services bietet“, bestätigt Beate Schulte.

 

„E-Commerce ist eine Zukunftsbranche, und Vanderlande wird
dabei künftig eine noch wichtigere Rolle als bislang spielen“
Jannis Hambach, Vertriebs-Ingenieur

 

Eine ganz besondere Ausbildung absolviert Adburachman Muzaev: Er ist der erste, der bei Vanderlande eine Ausbildung zum Mechatroniker absolviert; bislang gab es diesen Ausbildungsberuf bei Vanderlande nicht. Der 20-Jährige ist durch Vermittlung des Ausbildungsverbunds (AV) Mönchengladbach an die Stelle bei Vanderlande gekommen. „Ich wollte schon als kleines Kind später für ein großes Unternehmen arbeiten. Mein Interesse an Elektronik war auch schon recht früh sehr groß, insofern musste ich nicht lange überlegen, mich bei Vanderlande für die Ausbildungsstelle als Mechatroniker zu bewerben.“ Mit Bravour durchlief er die Bewerberphase, und jetzt ist er überwiegend beim Vanderlande-Kunden Zalando im Gewerbepark Güdderath im Einsatz. Die Theorie bekommt er weiterhin beim Ausbildungsverbund, mit dem Vanderlande seit Herbst 2019 eine Kooperation pflegt, vermittelt. Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung, doch Muzaev weiß schon jetzt: „Am liebsten möchte ich auch danach für Vanderlande arbeiten!“

 

„Grundsätzlich möchten wir jeden Auszubildenden
auch in eine Festanstellung übernehmen“
Marketing-Chefin Bettina Salber

 

Ein Wunsch, der nicht so abwegig ist. „Wir bilden in erster Linie für den eigenen Bedarf aus und möchten grundsätzlich jeden Auszubildenden auch in eine Festanstellung übernehmen“, betont Bettina Salber, langjährige Marketingchefin bei Vanderlande. „Gerade diejenigen, die sich in der Ausbildungszeit bei uns engagiert und motiviert zeigen, haben eine große Chance auf eine spätere Übernahme.“ Grundsätzlich spielen bei Vanderlande übrigens weder Alter noch Geschlecht noch Nationalität eine Rolle, wenn es um die Besetzung vakanter (Ausbildungs) Stellen geht. „Vor zwei Jahren haben wir zum Beispiel einen über 60-Jährigen eingestellt, der mit seiner Berufserfahrung als langjähriger Ingenieur bereichert“, erzählt Salber. Von solch erfahrenen Kollegen profitieren dann auch Auszubildende wie Adburachman Muzaev, denen während der praktischen Ausbildung bei Vanderlande jeweils ein „alter Hase“ als Mentor zur Seite gestellt wird. Und auch der 26-Jährige Jannis Hambach, der erst seit wenigen Wochen im Berufsleben steht und bereits Projekte mitverantwortlich begleiten darf, profitiert von der Expertise seiner erfahrenen Teamkollegen.

 

Zwei Dinge sind es, die den steigenden Personalbedarf bei Vanderlande begründen: Expansion und Generationenwechsel. Seit Jahren liegen die Baupläne für die Erweiterung des Standorts Mönchengladbach in der Schublade. Vor ein paar Wochen haben nun die Bauarbeiten für einen Erweiterungsbau begonnen. Außerdem werden sich in den kommenden Monaten und Jahren einige Mitarbeiter von Vanderlande in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden, „gerade für die scheidenden Kollegen suchen wir natürlich jetzt schon adäquate Nachfolger“,
unterstreicht Bettina Salber.

 

 

NEUE LÄNDER, NEUE KULTUREN – NEUE HERAUSFORDERUNGEN!

Recruiting-Chefin Beate Schulte betont, dass Vanderlande Deutschland zurzeit neue Mitarbeiter sucht. „Sie suchen aktuell nach neuen Herausforderungen? Sie wollen neue Länder und Kulturen kennenlernen und dabei mit neuester Technologie arbeiten? Sie wünschen sich hervorragende Karriereperspektiven, eine niedrige Mitarbeiterfluktuation und vielfältige, verantwortungsvolle Aufgaben? Sie wollen sich stetig weiterentwickeln und suchen dazu das passende Unternehmen? Starten Sie jetzt bei uns Ihre Karriere als Fachexperte, Projektmanager oder Führungskraft –
aktuell in den Bereichen Projektmanagement, Vertrieb, Life-Cycle-Services und Engineering! Bei uns stehen Ihnen alle Wege für eine außerordentliche Karriere offen“, unterstreicht Schulte. Zusätzlich bietet Vanderlande am Standort Mönchengladbach die Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) im Kooperationsverbund sowie zum Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement an. Das Ausbildungsprogramm startet im Spätsommer 2020. Details zu den angebotenen Ausbildungen findet man auf der Website www.vanderlande.com unter der Rubrik Karriere.

 

INFO
TOP-ARBEITGEBER VANDERLANDE
Im Ranking der 1.000 TOP-Arbeitgeber 2020 landete Vanderlande deutschlandweit im Bereich Maschinen und Anlagenbau jetzt auf Platz 35. Auf der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu wurden mehr als 900.000 Unternehmen und rund 4 Millionen Bewertungen analysiert. Durchgeführt wurde die Erhebung durch Focus-Business in Zusammenarbeit mit Kununu. Im Gesamtranking belegte Vanderlande einen ebenfalls beachtlichen Platz 761.

 

Bildunterschrift: Jannis Hambach (links) und Abdurachman Muzaev sind seit kurzem bei Vanderlande beschäftigt. Der Weltmarktführer für maßgeschneiderte prozessautomatisierte Lösungen sucht gerade am Standort Mönchengladbach regelmäßig neue Mitarbeiter und Auszubildende.
Foto: Andreas Baum

 

 

„TOP-Arbeitgeber sucht Mitarbeiter“ ist ein Beitrag aus
dem aktuellen Magazin Wirtschaftsstandort Mönchengladbach.
Hier geht es zur kompletten ePaper-Ausgabe…